Jugend trainiert für Olympia

Handball

WK3 Jungs holt den vierten Platz bei dem Kreisentscheid.

Zum ersten Mal, seid langer zeit trat auch das THG bei einem Jugend trainiert für Olympia Turnier in der Sportart Handball an. Entsprechend schwer war es einzuschätzen, wie stark die Gegner waren und wie die Erwartung gestuft werden durften. Das THG trat mit einer ziemlich zusammen gewürfelten Truppe auf, in der kaum Spieler im gleichen Verein spielten. Trotzdem verstanden sie sich gut und harmonierten, angeführt von Jan Crazius, sehr gut zusammen. Das erste Spiel verloren sie nach einer wirklich knappen Partie bitter mit einem Tor Differenz. Das zweite Spiel gegen das Otto-Hahn Gymnasium gewann das Team des THG anschließend deutlich mit einer starken Leistung und das tatsächliche Potentials des Teams kahm erstmals stark zum Vorschein. Das dritte Spiel gegen das Felix-Klein-Gymnasium erwies sich dann wiederum als besonders schwer, da diese Schule mit einem wirklich gut formierten, eingespielten Team auftrat. Zunächst wirkten die Handballer des THG eingeschüchtert und das FKG zog davon. In der zweiten Hälfte legte sich dieser Respekt und das THG begann zu kämpfen, startete eine Aufholjagt, nur die Zeit reichte nicht aus, um den Rückstand der ersten Hälfte wieder gut zu machen. Das THG musste sich mit einer knappen Niederlage, gegen den stärksten Gegner und Gesamtsieger, des Tages zufrieden geben. Das letzte Spiel gegen die IGS stellte sich erneut als ein Kampf beider Schulen gegeneinander heraus. Man schenkte sich nichts. Jede Lücke in der Verteidigung wurde gnadenlos bestraft. Lag das THG zur Halbzeit noch mit 3 Toren vorne, holte die IGS diese in der zweiten Hälfte auf. Am Ende verlor das THG bitterer Weise auch dieses Spiel und landete so in der Gesamtwertung auf dem vierten Platz des Turniers.