Oberstufen-Mixed-Turnier

THG wird sechster

Auch in diesem Schuljahr trat das THG bei dem Landesentscheid des Oberstufen-Mixed-Turnier, angeleitet durch den Niedersächsischen Basketballverbund, an. Bei diesem Turnier spielen Mädchen und Jungs gemeinsam in einem Team. Regel ist, dass mindestens zwei Mädchen auf dem Feld stehen müssen. Außerdem zählen Körbe, die von Mädchen erzielt werden doppelt.

Das diesjährige Turnier, wurde in der Sporthalle des Felix-Klein-Gymnasiums ausgetragen, welche letztes Jahr im Finale knapp das Landesfinale gegen das THG entscheiden konnten. Auch in diesem Jahr war das FKG wieder der Favorit, jedoch traten auch andere Schulen, wie z.B. das HG, die IGS und das Basketballinternat aus Rotenburg stark auf.

In der Gruppenphase galt es für das THG sich zunächst gegen die IGS durchzusetzen. Dies erwies sich direkt als sehr schwere Aufgabe, dass die IGS, um den unhaltbaren Aron Donkor, bereits sehr eingespielt und hoch motiviert war. Ihnen gelang es sehr gut, ihre staken Mädchen einzubinden. Doch das neu formierte Team des THG, zeigte sich davon nicht beeindruckt und kämpfte, um mit der IGS auf Augenhöhe zu bleiben. Bis gegen Ende der ersten Hälfte gelang es ihnen die IGS nicht davon laufen zu lassen. In der zweiten Hälfte offenbarte die IGS dann allerdings ihre komplette, spielerisch Qualität, spielte gute Dreier für ihre Mädchen heraus und  zog dem THG vorbei.

In dem zweiten Spiel, gegen das Basketballinternat aus Rotenburg, welche mit gleich drei Spielerinnen, der zweiten Damen Basketball Bundesliga aufliefen, zeigte sich das THG durchaus beeindruckt. Taktische Maßnahmen, um die guten Spielerinnen Rotenburg aus dem Spiel zu nehmen, erwiesen sich nur bedingt als Erfolgreich und so trafen die Gegnerinnen Dreipunktwurf um Dreipunktwurf und zogen dem THG davon.

Das THG war somit letzter in der Gruppenphase und spielte in dem nächsten Spiel direkt um den fünften Platz des Turniers. Dieses Mal gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Gegen die Schule … aus … gaben unsere Basketballer und Basketballerinnen noch einmal alles und mobilisierten ihre Kräfte, jedoch reichte es leider aus in diesem Spiel nicht zu dem Sieg und so verlor das THG knapp das Spiel um den Platz fünf. Ausgepowert und ein wenig enttäuscht beendeten sie das Turnier, mit einem leider nicht ganz zufrieden stellenden sechsten Platz.